Das Gesetz des Glaubens

Kennst Du diese  oft zitierten Sätze? “Dein Glaube erzeugt die Tatsachen!” Oder wie es in der Bibel steht:
“Nach deinem Glauben wird dir geschehen!” Jesus sagte: “Wenn ihr bittet, so glaubet, schon empfangen zu haben.”

Diese Sätze sind so wahr, dass Du sie nie mehr vergessen solltest. Alles was Du regelmäßig und vor allem überzeugt
denkst, rufst Du in dein Leben. Beobachte deine Gedanken eine Zeit lang einmal ganz genau. Sind sie von Sorgen erfüllt, oder voll Optimismus und was spielt sich in deinem Leben gerade wirklich ab? Die heutigen Tatsachen sind deine früheren vorherrschenden Gedanken, die sich materialisiert haben. Wenn einem diese Gesetze des Denkens und Glaubens einmal richtig klar geworden sind, dann bemerkt man erst, was man da oft unbedacht durch falsche Gedanken angerichtet hat.

Die gute Nachricht ist:
Du kannst deine Gedanken jederzeit in die von dir gewünschte Richtung drehen!

Deshalb lasse bitte nie mehr zu, dass sich negative Gedanken allzu lange bei dir einschleichen. Das kannst Du dir nicht erlauben. Kontrolliere besonders deine Gedanken unmittelbar nach dem Aufstehen und vor dem Einschlafen, denn hier ist dein Unterbewusstsein offen wie ein Scheunentor. Lass Dich nicht zu sehr von der sogenannten Realität blenden. Dies ist nur eine Momentaufnahme. Was willst Du wirklich? Denke in Gedanken dein Leben so, wie Du es dir wünschst und lass dich von Pessimisten, Nörglern und Schwarzmalern niemals von deinem Weg abbringen.

Krankheit, Schmerzen und großes Elend sind die Folgen lebensverneinender Gedanken. Angst wird erzeugt aus falscher Phantasie. Und genau an dem Punkt sind alle Menschen richtig gut. Stell Dir einfach vor Du würdest genau das tun, wovor Du so Angst hast.

Glaube niemals, was dein Verstand sagt. Dein Glaube, deine positiven Überzeugungen müssen mit Emotionen und Gefühlen aufgeladen sein. Du musst fühlen und spüren können, dass Du etwas schaffen kannst und dann kannst Du es auch. Du musst überzeugt sein davon, auch wenn das aktuelle Bild deiner sogenannten Realität völlig dagegen spricht. Du weißt bereits jetzt schon, obwohl alles im Äußeren dagegen spricht, dass Du deinen Wunsch erfüllen kannst, dass dein Leben so aussehen wird, wie Du dir dies vorstellst. Wenn Du an diesen Punkt der Überzeugung kommst, dann erzeugt dein Glaube tatsächlich die Tatsachen. Du wirst staunen, was alles möglich sein kann, wenn Du daran glaubst.

Aus dem Verstand kommen Gedanken deines “Egos”, dein wahrer Glaube kommt tief aus deinem Herzen. Lerne wieder deiner “inneren Stimme” oder noch besser Gott zu vertrauen.

Selbst-Coaching Aufgabe:
Stärke deinen Glauben. Vertraue auf das Göttliche in dir und es werden Wunder in deinem Leben geschehen.

Affirmation: DAS LEBEN HAT NUR GUTES MIT MIR VOR

Hinterlasse mir sehr gerne deine Kommentare oder Anregungen dazu.

Herzliche Grüße Ralf Michael

glaube-tatsache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*